fbpx
Google My Business optimieren

Google My Business optimieren: Schritt für Schritt

Google My Business ist für viele lokale Unternehmen das Aushängeschild schlechthin. Wer auf lokale Kunden angewiesen ist und sein Unternehmen in Google in der eigenen Region sichtbar machen will, kommt um das “Google Branchenverzeichnis” quasi nicht mehr drum herum. In diesem ausführlichen Ratgeber Artikel geht es darum, wie du die Sichtbarkeit deines Unternehmens in deiner Umgebung durch ein optimiertes Google My Business Profil erhöhen kannst.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Google My Business eigentlich?

Google My Business bietet Nutzern die Möglichkeit einen oder mehrere Standorte ihres Unternehmens anzulegen, um darüber in speziellen Bereichen der Google Suche angezeigt zu werden, Bewertungen zu sammeln oder Neuigkeiten und Angebote für Kunden zu veröffentlichen. Vor allem im Bereich Local SEO kommt einem optimierten Eintrag eine besondere Rolle zu.

Funktionen & Vorteile von Google My Business:

Google My Business (GMB) bietet eine ganze Reihe unterschiedlichster Vorteile und Funktionen. Warum ein optimiertes Google My Business Profil Sinn macht und welche Vorteile und Funktionen du durch einen eigenen Eintrag nutzen kannst, wird anhand folgender Auflistung deutlich. Ein Profil macht es dir möglich:

  • Bewertungen zu sammeln
  • Wichtige Informationen zu hinterlegen
  • Fotos & Videos hinzuzufügen (360 Grad Ansicht möglich)
  • Mit Kunden per Chat in Kontakt zu treten
  • Auf Fragen potentieller Kunden einzugehen
  • Beiträge & Posts zu Neuigkeiten anzulegen
  • Zeitlich begrenzte Angebote einzustellen
  • Produkte / Dienstleistungen übersichtlich darzustellen
  • Detaillierte Statistiken abzurufen
  • Eine standardisierte “Google-Website” anzulegen
  • Eine höhere lokale Sichtbarkeit im “Local Snack Pack” zu erzielen
  • Sichtbarkeit auf Google Maps zu erreichen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo wird mein Unternehmenseintrag angezeigt?

Alle Einträge, die von Google bestätigt und verifiziert worden sind, erscheinen nicht in der klassischen organischen Google Suche selbst, sondern noch viel besser: Darüber. Die Rede ist hier vom sogenannten “Local Snack Pack”. Das Local Snack Pack listet in der Regel die Top 3 Unternehmen der jeweiligen Kategorie. Unterhalb bezahlter Adwords Werbeanzeigen im Suchnetzwerk und oberhalb der organischen Suchergebnisse. Dementsprechend kommt der Optimierung des eigenen Unternehmenseintrags eine umso wichtigere Rolle im Bereich Local SEO zu.

Google My Business Eintrag- Local Snack Pack
Das Local Snack Pack erscheint im oberen Beispiel zum Keyword "Restaurant Berlin".

Das Snack Pack erscheint jedoch ausschließlich bei Suchanfragen mit lokalem oder regionalem Bezug, wie etwa “Restaurant Berlin”, “Immobilienmakler Hamburg” oder dergleichen. Google entscheidet hier allerdings nicht willkürlich, welche Unternehmen genau dort angezeigt werden – ähnlich wie in der klassischen Suchmaschinenoptimierung (SEO) entscheidet auch hier Google selbst anhand verschiedener Rankingfaktoren, welches Unternehmen es in das Local Snack Pack schafft. Dein Google My Business Eintrag ist zudem Grundvoraussetzung, um auf Google Maps angezeigt zu werden, denn neben der Google Suche kann deine Firma hier ebenso gefunden werden. Welche Faktoren hierbei berücksichtigt werden und wie das perfekte Google My Business Profil aussieht, klären wir im Folgenden.

Google My Business Profil beanspruchen

Zum eigenen Google My Business Profil führen im Grunde zwei Wege: Entweder dein Unternehmen ist (aus welchen Gründen auch immer) bereits in Google vertreten und du möchtest dein Profil beanspruchen. Oder aber dein Unternehmen besitzt noch keinen Google My Business Eintrag, sodass du einen neuen anlegen musst. 

Ersteres lässt sich recht einfach durch eine Google Suche herausfinden. Gehe in beiden Fällen auf business.google.com und beginne damit dein Unternehmensprofil anzulegen. Anmelden kannst dich hier mit deinem geschäftlichen Google Account, sofern du einen besitzt und nicht dein privates Konto verwenden möchtest. Besitzt dein Geschäft bereits einen Unternehmenseintrag in Google My Business wird dir dies im Registrierungsprozess angezeigt und du erhältst die Möglichkeit den bereits vorhandenen Eintrag zu beanspruchen. Der weitere Prozess ist in beiden Fällen recht ähnlich. Angenommen du legst ein neues Profil an, wirst du aufgefordert die wichtigsten Daten zu deinem Eintrag zu hinterlegen.

Zur Verifizierung deines Eintrags sendet Google dir daraufhin eine Postkarte mit einem 4 stelligen Code an die von dir angegebene Unternehmensadresse. Der Versand der Postkarte dauert laut Angaben von Google in der Regel 4 Werktage. Sobald die Postkarte bei dir eintrifft, kannst du den darin enthaltenen Code in deinem My Business Dashboard eingeben, woraufhin dein Unternehmenseintrag als verifiziert gilt. Erst sobald die Verifizierung abgeschlossen ist, kann dein Profil in Google öffentlich sichtbar erscheinen. Aber keine Angst: Auch bereits bevor die Postkarte bei dir eintrifft, hast du bereits vollen Zugriff auf dein Dashboard in welchem du bereits alle weiteren Informationen hinterlegen kannst.

Profil vollständig mit Daten füllen

Das Wichtigste am gesamten My Business Eintrag ist wie bei jedem Branchenverzeichnis vor allem eines: Vollständigkeit. Ein vollständiges und gut gepflegtes Profil ist nicht nur ein sehr positives Ranking Signal an Google selbst, sondern sieht vor allem wesentlich besser aus. Wie bei allem im Leben gilt auch hier: Der erste Eindruck zählt. Deutlich wird dies vor allem bei der folgenden Gegenüberstellung zweier Google My Business Profile:

Unternehmensdaten ausfüllen (NAP Daten)

Wie bereits zuvor angesprochen geht nichts über die Vollständigkeit deines Geschäftsprofils. Alle relevanten Unternehmensdaten können hierzu im Google My Business Dashboard unter dem Reiter “Infos” hinzugefügt werden. Zu den wichtigsten Angaben zählen hierbei:

  • Unternehmensname
  • Kategorie (primäre und sekundäre)
  • postalische Adresse
  • Einzugsgebiet (falls vorhanden)
  • Öffnungszeiten
  • Telefonnummer
  • Website (und Terminlink)
  • Produkte und Dienstleistungen
  • Attribute
  • Unternehmensbeschreibung
  • Eröffnungsdatum

Im Zusammenhang einer Local SEO Optimierung fällt häufig der Begriff „NAP-Daten“ bzw. „NAP-Daten-Konsistenz“. NAP steht hierbei im englischen für “Name, Adress, Phonenumber”, also die wichtigsten Angaben um dein Unternehmen zu identifizieren. NAP Daten Konsistenz meint damit, dass diese Unternehmensdaten über möglichst alle Branchenverzeichnisse und Citations identisch sind, um es Google möglich einfach zu machen dein Unternehmen als Entität zu identifizieren. Im Local SEO gilt in der Regel: Umso mehr Verzeichniseinträge und Citations mit exakt den selben NAP-Daten, desto besser. Im erweiterten Sinne zählen selbstverständlich nicht nur der Name, die Adresse sowie die Telefonnummer dazu, sondern auch Öffnungszeiten sowie die Homepage. Wichtig ist hierbei auf die exakte Schreibweise aller Angaben zu achten. Solltest du bereits viele Citations aus Branchenverzeichnissen mit einheitlichen Daten besitzen, solltest du natürlich dein My Business Profil mit exakt denselben Daten pflegen. Solltest du hingegen bislang untätig gewesen sein was den Aufbau von lokalen Citations anbelangt, empfiehlt es sich im Voraus eine detaillierte Tabelle mit allen oben genannten notwendigen Angaben anzulegen. So stellst du sicher, dass die NAP Daten deines Unternehmens über verschiedene Plattformen hinweg identisch sind und sparst dir durch “Copy & Paste” eine Menge Schreibarbeit.

Tipp: Möchtest du mehr Citations aufbauen kann dir das Tool von Whitesparks eine Menge Arbeit abnehmen. Es analysiert Verzeichniseinträge und Citations deiner Konkurrenten und liefert dir Empfehlungen für Webseiten auf denen dein Unternehmen ebenfalls vertreten sein sollte. Das Tool findest du hier.
Zusammenfassend wird dies anhand von folgendem Beispiel deutlich:

Beispiel 1:
Fahrrad Mustermann GmbH
Musterstraße 12
12345 Musterstadt
05271 78129
www.fahrrad-mustermann.de

Beispiel 2:
Fahrrad Handel Mustermann
Musterstr. 12
12345 Musterstadt
+49 (0) 5271 78129
https://fahrrad-mustermann.de

Bei beiden Angaben handelt es sich offensichtlich um dasselbe Unternehmen, dennoch unterscheiden sich die Daten bereits auf den ersten Blick erheblich. Entscheide dich daher für eine Schreibweise, notiere dir diese und sorge dafür, dass alle zu deinem Unternehmen im Internet auffindbaren Daten die gleiche Schreibweise besitzen.

Die richtige Kategorie wählen

Eine der wichtigsten Angaben deines Google My Business Eintrags ist die Kategorie. Unterschieden wird hierbei zwischen der primären Kategorie sowie der sekundären Kategorie. Die Wahl der richtigen Kategorien ist wichtig, um zu relevanten Suchanfragen zu ranken. In manchen Branchen ist die Wahl einfach, da die Kategorie in exakt derselben Form existiert. Bei manchen ist die Wahl jedoch nicht ganz einfach, wenn zum Beispiel keine der wählbaren Kategorien wirklich gut zum Unternehmen passt. 

Sowohl die primäre als auch die sekundäre Kategorie kann durch das Suchen von Begriffen geschehen, Google präsentiert durch die Suche im Dashboard die zu der Suche passenden Kategorien. Eine ausführliche Liste aller Unternehmenskategorien stellt Google selbst jedoch leider nicht zur Verfügung. Wer vorab jedoch nach passenden Kategorien suchen möchte, findet hier eine vollständige Übersicht aller Kategorien.

Sei bei der Wahl deiner GMB-Kategorie so spezifisch wie möglich. Sofern es Kategorien gibt, welche passender zu deinem Unternehmen sind, wähle sie. Eine gute Orientierungshilfe kann hierbei die Konkurrenz sein, sollte nicht von vornherein klar sein, in welche Kategorien deine Firma fällt. Je nachdem für welche du dich entscheidest, stehen dir jeweils unterschiedliche kategoriespezifische Funktionen zur Verfügung. So bietet Google Unternehmen in der Kategorie “Restaurant” zum Beispiel die Möglichkeit einen Link zur Speisekarte hinzuzufügen oder eine Reservierungsschaltfläche zu nutzen.

Damit Google dein Profil den richtigen Nutzern zeigt, achte unbedingt darauf die zu deinem Angebot passende Kategorie zu wählen. Sollte dein Unternehmen und dein Angebot zu weiteren Kategorien passen, wähle diese als sekundäre Kategorien. Hierbei sollte man es jedoch auf keinen Fall übertreiben, man neigt gerne dazu Kategorien auszuwählen, die eigentlich nicht passend sind in der Hoffnung Google würde den GMB-Eintrag häufiger an interessierte Nutzer ausspielen. Meist ist hierbei jedoch das Gegenteil der Fall, sei also so spezifisch wie nur möglich und übertreibe es nicht mit zu vielen unpassenden Kategorien.

Attribute passend nutzen

Über Attribute kannst du neben der Wahl der Kategorie bei der Optimierung deines Google My Business Eintrags passende Attribute bzw. Merkmale dein auswählen. Wählbar sind dabei Attribute:

  • Zum Unternehmen selbst
  • Zur Barrierefreiheit
  • Zur Ausstattung
  • Zur Sicherheit & Gesundheit
  • Zu diversen Serviceoptionen

Wenn du deinen Eintrag bei Google My Business optimieren willst, solltest du alle passenden Attribute deines Unternehmens auswählen. Sie geben deinen potenziellen Kunden wichtige Informationen bevor sie dein Geschäft besuchen oder mit dir in Kontakt treten. Einzelne Google-Attribute werden zudem in der Übersicht aller Unternehmen deiner Kategorie in der Region angezeigt und lassen dein Profil gegenüber der Konkurrenz vollständiger und gepflegter aussehen.

Google My Business Attribute
Unterschiedliche Attribute deines Unternehmens werde Nutzern sichtbar angezeigt.

Bilder & Videos optimieren und einpflegen

Attraktive Fotos und Videos ziehen mehr Nutzer auf deinen MyBusiness Eintrag und lassen dein Google My Business Profil gleich wesentlich besser aussehen. Unter dem Reiter “Fotos” in deinem GMB Dashboard ist es dir möglich unterschiedlichste Bilder als auch Videos hochzuladen. Wichtig sind hierbei vor allem das Titelbild, welches als das größte und erste Bild deines GMB Eintrags zu sehen sein wird. Das Logo hingegen wird im rechten oberen Bereich rundlich und wesentlich kleiner im Vergleich zum Titelbild dargestellt.

Welche Bilder du verwendest bleibt vollkommen dir überlassen. Empfehlenswert ist es jedoch Fotos mit guter Qualität, hoher Auflösung und einem passenden Markenbezug / Bezug zu deinem Unternehmen zu verwenden. Das Titelbild kann dabei wahlweise ein Bild von dir selbst, deinem Geschäft oder deinem Logo sein. In meinem Fall verwende ich eine Kombination aus Portrait und Logo (Siehe Abbildung). Da das Logo, welches im Google My Business Profil hinterlegt werden kann im öffentlichen Profil nur sehr klein dargestellt wird, kann es (je nach Logo) durchaus auch Sinn machen an dieser Stelle ein eigenes Portrait-Bild zu verwenden. Mögliche Formate der Medien, die du in deinem GMB Konto hochladen kannst sind:

  • Titelbild
  • Logo
  • Videos
  • Innenaufnahmen
  • Außenaufnahmen
  • Bilder am Arbeitsplatz
  • Teambilder

Innen- als auch Außenaufnahmen können zum einen als normale Bilder hochgeladen werden oder aber man verwendet die Street View-App, um deinem Profil 360 Grad Aufnahmen hinzuzufügen. Es ist empfehlenswert regelmäßig neue Bilder hinzuzufügen, um Google zu signalisieren, dass das dein Profil aktuell und auf dem neusten Stand ist, was sich positiv auf dein Ranking auswirkt. Zudem ist es laut eigenen Angaben von Google wesentlich (um 42%) wahrscheinlicher, dass Nutzer die Wegbeschreibung zu deinem Standort abrufen, wenn sie zuvor Fotos in deinem Geschäftsprofil sehen konnten. Außerdem ist es möglich, dass die Bilder deines Google My Business Profils in der organischen Google Suche zu lokalen Suchanfragen erscheint. Verwende jedoch auf keinen Fall Stock Fotos oder andere Bilder aus dem Internet, welche nicht in irgendeiner Art und Weise dein Unternehmen, deine Dienstleistung oder deine Produkte repräsentieren.

Tipp: Damit deine Fotos in den Augen von Google einen noch höheren lokalen Bezug erhalten, ist es möglich Geo-Tags zu deinen Bilddateien hinzuzufügen. Geo-Tags fügen beispielsweise einer .jpg Datei weitere Informationen zur geographischen Herkunft deines Bildes hinzu. Möglich ist dies ziemlich unkompliziert über diverse online Tools.

Mit Kunden in Kontakt treten & Chatfunktion aktivieren

Kunden können über den Eintrag auf verschiedene Arten und Weisen mit deinem Unternehmen in Kontakt treten. Entweder sie hinterlassen eine Bewertung, besuchen deine Website oder nutzen (falls hinterlegt) den Terminlink, oder rufen direkt per Telefon an. Neben diesen klassischen Wegen der Kontaktaufnahme über Google gibt es mittlerweile einen weitaus moderneren Weg: Die Chatfunktion. Über diese ist es deinen Kunden möglich direkt über Google mit dir zu chatten. Aktivieren lässt sich diese Funktion unter dem Reiter “Nachrichten”. In Kombination mit dieser Funktion empfiehlt es sich zudem die offizielle Google My Business App für Android oder Apple herunterzuladen. Sofern du der App Push-Up Benachrichtigungen erlaubst, verpasst du künftig keine Nachricht mehr und kannst bequem und schnell vom Handy auf die Fragen deiner potentiellen Kunden antworten. 

Chatfunktion Google My Business
Je nach Branche wird der Chat-Button im My Business Profil angezeigt (Siehe oben).

Dienstleistungen und Produkte anlegen

Untern den zwei Reitern “Produkte” und “Leistungen” ist es dir möglich das Angebot deines Unternehmens zu hinterlegen. Produkte können unter der Angabe des Produktnamens, der Kategorie, dem Preis, einer Produktbeschreibung sowie einer Schaltfläche inkl. Call to Action hinzugefügt werden. Die angelegten Produkte erscheinen anschließend öffentlich sichtbar in deinem Google My Business Eintrag.

Bietest du mit deiner Firma hingegen keine Produkte sondern Dienstleistungen an, kannst du alle deine Dienstleistungen unter dem Reiter “Leistungen” hinzufügen. Leistungen können jeweils den zuvor ausgewählten Unternehmenskategorien hinzugefügt werden. Du kannst demnach Leistungen passend zu deiner primären als auch deinen sekundären Kategorien separat hinzufügen.

Relevante Einträge von Produkten bzw. Dienstleistungen können ebenso dazu beitragen zu relevanten Suchanfragen zu ranken. 

Die perfekte Unternehmensbeschreibung

Die Beschreibung in deinem GMB Account erscheint am untersten Rand deines öffentlich sichtbaren Eintrags und ist eine gute Gelegenheit dich und dein Unternehmen gekonnt darzustellen. Vor allem aber ist die Unternehmensbeschreibung eine ideale Möglichkeit, um für die lokale Suche relevante Keywords und Begriffe zu nutzen. Stellen wir uns vor du bist Immobilienmakler in Berlin: Sinnvoll wäre es hierbei Keywords wie „Immobilienmakler Berlin“ sowie viele weitere relevante Begriffe geschickt im Text unterzubringen.

Unternehmensbeschreibung Beispiel
Beispiel Beschreibung (Siehe oben) - Zugegeben: Meine Beschreibung hat noch Luft nach oben 😉

Der perfekte Unternehmensname

Der Algorithmus welcher das Ranking der einzelnen Einträge bestimmt, achtet auf eine Angabe ganz besonders: Den Unternehmensnamen. Aber was lässt sich denn schon am Unternehmensnamen ändern? Selbstverständlich sollte man sich an seinen offiziellen Unternehmensnamen halten oder diesen zumindest dort verwenden. Bleiben wir aber gedanklich bei dem Beispiel von oben und versetzen uns die Lage, du seist Immobilienmakler in Berlin. Schauen wir uns das dortige aktuelle Local Snack Pack an, fällt recht schnell eines auf: Platz 1 nutzt das Keyword „Immobilienmakler Berlin“ im Unternehmensnamen. Dein Unternehmensname sollte daher zumindest „Immobilien“ enthalten und wenn es sich anbietet zusätzlich das Keyword „Berlin“. Hiermit sollte man es jedoch nicht übertreiben, da andere Nutzer jederzeit Änderungen an deinem Profi vorschlagen können, sollten diese der Meinung sein dein Unternehmensname sei nicht korrekt.

Fragen und Antworten richtig nutzen

Über die Funktion Fragen und Antworten haben Nutzer die Möglichkeit öffentlich sichtbar Fragen zu stellen. Gleichzeitig erhältst du sowohl als auch auch andere Nutzer die Möglichkeit öffentlich sichtbar auf diese Fragen zu antworten. Die Fragen und die dazugehörigen Antworten stellen anschließend eine Art FAQ-Bereich in deinem My-Business-Profil dar. Google möchte damit Nutzern die Möglichkeit bieten, öffentlich Fragen zu stellen, um mehr Details über dein Unternehmen zu erfahren. Sollten potenzielle Kunden also Fragen zu deinem Unternehmen stellen, beantworte sie möglichst zügig und ausführlich, um die Wahrscheinlichkeit dein Unternehmen anzurufen oder zu besuchen weiter zu erhöhen.

Google My Business Posts regelmäßig veröffentlichen

Sogenannte Google My Business Beiträge sind kleine Mitteilungen oder Artikel, die deine aktuellen bzw. potentiellen Kunden über Neuerungen informieren können. Die Beiträge hierzu können im My Business-Dashboard erstellt werden und informieren in der Regel über Angebote, Veranstaltungen, Produkte oder allgemeine Ankündigungen. Angezeigt werden die Beiträge und Posts im öffentlichen My Business Profil im Bereich “Updates”. Warum lohnt es sich regelmäßig neue Beiträge zu posten?

  • Regelmäßige Beiträge sind ein positives Ranking-Signal an Google, ebenso wie das Hinzufügen von Fotos & Videos
  • Beiträge erhöhen die Anzahl an Aktionen von Kunden die Ihren Eintrag finden
  • Kunden ist es möglich deinem Geschäftsprofil zu folgen, um bei neuen Posts und Updates informiert zu werden
Google My Buisness Optimierung durch Beiträge

Regelmäßiges posten ist nicht nur aufgrund der positiven Ranking Signale empfehlenswert, sondern vor allem aufgrund der Tatsache, dass einige Beitrags Formate nach bereits 7 Tagen ablaufen und anschließend nicht mehr sichtbar sind.

Der perfekte My-Business-Post enthält idealerweise Links zu deiner Website und konkrete CTAs (Call to Actions), sodass Kunden deinen Beitrag nicht nur lesen, sondern auch ins Handeln kommen. Seit der Corona-Pandemie gibt es zusätzlich die Möglichkeit Verbraucher und Kunden über Covid-19 Posts unkompliziert zu Neuigkeiten in Bezug auf Corona zu informieren. 

Bewertungen auf deinem My Business Profil sammeln

Viele positive Bewertungen deines Unternehmens auf Google sind nicht nur wichtig, um potentielle Kunden zu überzeugen. Sie sind vor allem einer der wichtigsten Ranking Faktoren, wenn es darum geht im Local Snack Pack zu landen. Möglichst viele gute und ausführliche 5 Sterne Bewertungen sind hier extrem wichtig, denn warum sollte Google dein Unternehmen auf den vordersten Plätzen listen, wenn die Konkurrenz weitaus mehr Bewertungen vorweisen kann? Je mehr Rezensionen, desto besser.

Bewertungen zufriedener Kunden zu sammeln kann manchmal ziemlich anstrengend sein, je nachdem in welcher Branche du dich mit deinem Unternehmen bewegst. Um mit möglichst geringem Zeitaufwand möglichst viele Google Rezensionen zu erhalten, lohnen sich folgende Hacks & Tipps:

Die klassische Variante, um Bewertungen zu sammeln ist es natürlich zufriedene Kunden persönlich anzusprechen und um eine Bewertung zu bitten. Hierbei muss dein Kunde immer noch selbst nach dir bzw. deinem Eintrag googeln und dort auf den Reiter “Rezensionen” klicken, um seine positiven Erfahrungen mit dir und deiner Firma zu veröffentlichen. Das geht jedoch auch einfacher:

Über die Startseite der Google My Business Oberfläche lässt sich unter der Überschrift “Mehr Rezensionen erhalten” bzw. dem Button “Formular teilen” ein Link abrufen, welchen du bequem an deine Kunden schicken kannst. Diese landen dann ohne Umwege auf der Bewertungsoberfläche deines Profils.

Google Bewertungen Link
Dieser meist nicht sehr leserliche Link lässt sich jedoch per 301 Weiterleitung schöner machen. So kann es durchaus Sinn machen einen 301 Redirect einzurichten, welcher wie folgt aussieht:
So wird aus…
https://g.page/r/CVFoE4D00ECYEAg/review?rc

…der wesentlich besser lesbare Link:
www.meine-domain.de/bewertung
Der Bewertungslink ist gleich wesentlich schöner und macht einen professionellen Eindruck, wenn du ihn etwa per Mail an Kunden schickst. Wer mag, kann einen solchen Link auf der eigenen Homepage oder zum Beispiel in der E-Mail Signatur platzieren. Insbesondere für B2C Unternehmen oder Gastronomiebetriebe kann es zusätzlich Sinn machen einen QR Code für diesen Link zu erstellen. Gäste können den QR Code anschließend (von Flyern, Speisekarten etc.) mit Ihrem Handy scannen und landen auch hier direkt auf dem Bewertungsformular.
Tipp: Bitte Kunden möglichst ausführliche Bewertungen zu schreiben. Warum? Bewertungen mit ausführlichen Texten bieten nicht nur anderen Nutzern eine bessere Orientierung, sondern vor allem Google. Sind in den Bewertungstexten zum Beispiel wichtige Keywords enthalten, kann dies förderlich für das Ranking für bestimmte lokale Suchanfragen sein.

Wer negative Bewertungen erhalten hat, sollte zunächst möglich sachlich darauf reagieren und die Sache sportlich nehmen. Ist die Bewertung jedoch aus deiner Sicht vollkommen unangebracht, etwa weil die Bewertung keinem deiner Kunden zugeordnet werden kann, solltest du die Bewertung “als unangemessen melden”. Bewertungen können als unangemessen werden, wenn sie auf einen der folgenden Punkte zutreffen:

  • Die Rezension ist für diesen Ort nicht relevant
  • Interessenkonflikt
  • Anstößig oder sexuell explizit
  • Datenschutzrechtlich bedenklich
  • Rechtliches Problem

In folgendem Video findest du alle Informationen, wie du gegen negative Bewertungen in deinem Google My Business Profil vorgehen kannst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehrere Standorte einfach verwalten

Wenn du mehrere Einträge und Standorte bei Google My Business optimieren willst, ist das ohne Probleme möglich. In deinem Google My Business Dashboard unter dem Reiter „Unternehmen“ erscheint eine Übersicht der mit deinem Account verknüpften Google My Business Einträge. Möchtest du einen weiteren Standort anlegen, kannst du ihn hier hinzufügen. Für die Einrichtung bzw. Optimierung gelten hierbei dieselben zuvor genannten Empfehlungen und Tipps. Jeder der Einträge wird in Form eines Eintrags als eigenständiges Unternehmen bei Google in den lokalen Suchergebnissen angezeigt. Angenommen dein Unternehmen hat mehrere Standorte in ganz Deutschland so erscheint jeder deiner Einträge selbstverständlich nur in der lokalen Suche im Umkreis der angegebenen Adresse.

Häufig gestellte Fragen bei der Google My Business Optimierung

Wieviel kostet ein Google My Business Eintrag?

Nichts, ein Google My Business Profil ist mit keinen Kosten verbunden. Für einen Eintrag wird lediglich ein Google Account benötigt, welcher jedoch vollkommen kostenfrei ist. Erst wenn bezahlte Werbeanzeigen geschaltet werden, können Kosten anfallen.

Wie kann ich mein Google My Business Profil löschen?

Logge dich hierzu in deinen Account ein und wähle anschließend den gewünschten Standort aus. Wähle dann im linken Menü den Reiter “Info” und klicke anschließend unter “Eintrag schließend oder entfernen“ auf “Eintrag entfernen”.

Wie logge ich mich bei Google My Business ein?

Gehe auf business.google.com und logge dich dort mit deinem Google Konto ein. Anschließend gelangst du in das Google My Business Dashboard deines Accounts wo du alle öffentlich sichtbaren Informationen bearbeiten kannst.

Wo kann ich sehen, wie viele Personen mein Google My Business Profil gesehen haben?

Logge dich dazu in deinem My Business Profil ein und klicke auf den Reiter “Statistiken”. Hier findest du alle relevanten Informationen zur Sichtbarkeit deines Eintrags. Unter anderem wird angezeigt wieviele Personen deinen Unternehmenseintrag  direkt oder indirekt gefunden haben, worüber dieser gefunden wurde (Google Suche oder Google Maps) und wie Nutzer mit deinem Profil interagieren. Gemeint sind damit die häufigsten Aktionen, die Nutzer mit deinem Eintrag durchführen (Anrufe, SMS, Wegbeschreibungen abrufen, Website besuchen).

Warum sollte ich mein Google My Business Profil optimieren?

Dein Google My Business Profil zu optimieren ist sinnvoll, wenn du dein Unternehmen lokal sichtbar machen willst. Zusätzlich zu den organischen Suchergebnissen in denen deine Website angezeigt wird, wird dein Unternehmen mit einem Google My Business Eintrag in dem sogenannten “Local Snack Pack” dargestellt. Dies wird häufig bei lokalen Suchanfragen zusammen mit einer Karte und den darunter stehenden Top 3 Unternehmen der Region angezeigt. Zusätzlich erscheint dein Unternehmen (falls ein Standort angegeben ist) auf Google Maps. Ein optimierter Google My Business Eintrag gewährleistet, dass deine Firma innerhalb der Top 3 angezeigt wird und in deiner Region mehr Menschen erreicht. Ein optimiertes und gepflegtes Profil lädt zudem potenzielle Kunden dazu ein sich näher über dein Geschäft zu informieren und vermittelt in Kombination mit schönen Bildern als auch guten Bewertungen einen professionellen Eindruck.

Du benötigst Hilfe bei dem Thema?
Jetzt kostenfrei informieren und Analyse erhalten!

Teile diesen Beitrag!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on google
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on xing

Ihr Ansprechpartner

Leon Grage rund

Leon Grage

Inhaber & SEO-Experte

Sie sind auf der Suche nach echter, transparenter SEO-Optimierung mit nachhaltigen Ergebnissen? Dann sollten wir uns kennenlernen!